BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.

BHE Bundesverband
Sicherheitstechnik e.V.

Mehr Sicherheit für uns!

Praktische Tipps und nützliche Verhaltensregeln für sicheres Wohnen

Alarmanlage aktiv nutzen

Wenn Sie eine Alarmanlage haben: diese hilft nur, wenn Sie sie auch benutzen!
Lassen Sie Ihre Alarmanlagen durch eine Fachfirma planen und installieren, dann brauchen Sie auch keine Angst vor häufigen Falschalarmen oder Fehlfunktionen zu haben.
Auch eine regelmäßige Wartung trägt dazu bei, dass Ihre Alarmanlage sicher funktioniert. Schließen Sie mit Ihrem Fachmann einen Wartungsvertrag ab.

 

Mechanische Sicherungen einbauen lassen

Die Haupt-Einstiegspunkte können durch den Einbau von Zusatzsicherungen oder einbruchhemmender Türen und Fenster abgesichert und ein Einbruch somit verhindert bzw. zumindest erheblich erschwert werden. Die meisten Täter brechen ihr Vorhaben ab, wenn sie nicht innerhalb weniger Minuten ins Haus gelangen.
Allerdings melden mechanische Sicherungen keinen Einbruch. Können Täter in Ruhe „arbeiten“ Zeit, z.B. wenn die Bewohner im Urlaub sind, können sie die mechanischen Sicherungen oftmals überwinden. Für einen maximalen Schutz sollte deshalb auch eine Alarmanlage installiert werden.

 

Verschließen Sie Türen und Fenster

Auch bei kurzfristiger Abwesenheit müssen Türen und Fenster verschlossen werden. Ein bloßes "Tür ins Schloss fallen lassen" bzw. gekippte Fenster sind nicht ausreichend. Lassen Sie keine Schlüssel tagsüber im Schloss stecken. Benutzen Sie abschließbare Fenstergriffe.
Lassen Sie sich nicht dazu hinreißen, für den Notfall einen Schlüssel draußen zu "verstecken", Einbrecher kennen und finden alle Verstecke.
Denken Sie auch daran, Garagentore und Zwischentüren abzuschließen.

 

Helfen Sie dem Einbrecher nicht beim Einstieg

Achten Sie darauf, dass der Täter auf Ihrem Grundstück keine Kletterhilfen (Leitern, Gartenmöbel usw.) findet.
Räumen Sie Werkzeug, das dem Eindringling helfen könnte, grundsätzlich weg und schalten Sie außenliegende Steckdosen ab.

 

Grundstücke beleuchten

Einbrecher möchten nicht entdeckt werden und meiden daher beleuchtete Bereiche. Damit sie nicht den Schutz der Dunkelheit nutzen können, sollten Grundstücke und besonders einbruchsgefährdete Stellen beleuchtet sein. Entsprechende Bewegungsmelder schalten das Licht automatisch an.

 

Keine Postings "Ich bin weg"

Auch wenn Sie in sozialen Netzwerken Ihre Mitmenschen gerne  an Ihrem Leben teilhaben lassen, verzichten Sie vor/während eines Urlaubs auf Postings wie "Ich bin ab morgen 2 Wochen in Urlaub".
Sie wissen nie wer alles mitliest. Und für Langfinger ist dies eine willkommene Einladung, sich in aller Ruhe in Ihrem Zuhause umzusehen.